Neuseeland #43: Russel

Russel

Wir schlagen die Augen auf. Es regnet nicht am letzten Tag in Kerikeri. Wir beeilen uns mit dem Packen und nehmen die Fähre nach Russel. Fünfzehn Minuten später stehen wir an der anderen Seite der Bucht und der Wind reißt uns fast von den Füßen. Das pittoreske Städtchen mit vielen Gebäuden aus der Kolonialzeit ist ein Muss, wenn man hier in der Gegend ist. In der Mitte steht Neuseelands älteste Kirche und wir bewundern vor allem die bestickten Sitzpolster. Wir finden ein hübsches Café, genießen die Windstelle dort und beenden unseren Rundgang bei einer heißen Tasse Kaffee. Kurz darauf stehen wir auch schon wieder am Pier, suchen Halt auf dem heftig schwankenden Steg und harren aus, bis die Fähre eintrifft, die uns zurückbringen wird.

Russel

Russel

Russel

Russel

Russel

Russel

Russel

Russel