Neuseeland #38: Whangarei

Oarsman

Heute haben wir viereinhalb Stunden Fahrt vor uns. Wir brechen also früh auf. Es geht weiter in den Norden nach Whangarei. Der Weg führt durch Auckland, wo es die einzige Toll-Street in Neuseeland gibt – ein Stück Autobahn, das Gebühr kostet. Es gibt aber eine Straße, die fast parallel führt und umsonst ist. Im Internet haben wir ein günstiges Motel gefunden, das wir erstmal ansteuern. Es ist wirklich schön und wir bleiben zwei Nächte.

Das Motel liegt etwas außerhalb, weshalb wir uns entscheiden, mit dem Auto in die Stadt zu fahren. Anscheinend machen die Läden hier noch früher zu als sonst, wir finden aber einen kleinen Souvenierladen am Hafen und kaufen ein paar schöne Mitbringsel für unsere Freunde. Ansonsten gibt es leider nicht viel zu sehen. Selbst die große Mall in der Einkaufsstraße hat schon geschlossen. Also essen wir mal wieder indisch. Diesmal sogar in einem richtigen Restaurant und nicht im Take-away.

Im Motel haben wir uns eine Broschüre mit Wanderwegen in der Umgebung besorgt und beschließen, morgen ein bisschen zu Fuß unterwegs zu sein.

Whangarei

Whangarei

Whangarei Whangarei

Whangarei