Neuseeland #31: Wellington

Wellington

Weil wir wussten, dass wir in Wellington recht spät ankommen werden, haben wir unser Motel schon von Westport aus gebucht. Es ist wirklich praktisch, dass man innerhalb einer Kette einfach das nächste Motel buchen lassen kann. Als wir im Motel ankommen ist auch schon halb sieben und wir möchten erstmal was essen.

Nach einem kurzen Abstecher zu McDonald’s fahren wir noch auf den Mount Victoria zum Lookout. Von hier aus hat man einen einzigartigen Ausblick auf die Stadt und da der Berg ziemlich im Zentrum liegt, kann man einen Rundumblick genießen.

Der Wald auf und um den Mount Victoria diente als Drehort für den ersten Teil der Herr der Ringe Triologie. Frodo und Sam verstecken sich hier vor einem Nazgul. Wir begeben uns also auf die Suche nach dem „Hobbit-hideaway-Track“. Auf einer Wanderkarte ist dieser auch eingezeichnet und wir finden ein kleines weißes Schild, das uns eine grobe Richtung weist. Wir gehen in diese Richtung und sind überzeugt, dass der kleine Trampelpfad zu unserer Linken der Weg ist, den Frodo und Sam gegangen sind. Es fühlt sich wirklich ein bisschen an, als wären wir im Film.

Anschließend werfen wir noch einmal einen Blick auf die Wanderkarte und geraten in Zweifel, ob das wirklich der richtige Weg war. Wir versuchen es noch einmal mit einem Weg etwas weiter im Wald und finden dort eine überhängende Wurzel, die aussieht wie im Film. Schließlich haben sich die Hobbits unter einer Wurzel versteckt. Wir sind uns also einig: Die Szene wurde auf dem ersten Weg und unter der Wurzel auf dem zweiten Weg gedreht. Oder es war ganz anders…

Da die Sonne gerade beginnt unterzugehen, fahren wir noch einmal zurück zum Lookout. Dieser Rückweg lohnt sich: wir können einen wunderschönen Blick auf Wellington im untergehenden Sonnenlicht genießen.

Am nächsten Tag haben wir eine der längsten Strecken unserer Reise vor uns (Fahrzeit fünf Stunden) und darum sehen wir sonst nicht mehr viel von Wellington.

Filming Location Wellington

Hobbit Hideaway

Wellington

Wellington