Neuseeland #22: Glacier

Glacier

Nachdem der Wecker früh klingelte sehen wir zu, dass wir schleunigst loskommen. Das Wetter sieht gut aus und wir wollen schnellstmöglich nach Fox Glacier, um einen Helikopter zu bekommen. Wir reservieren einen Flug und müssen noch eine Stunde warten, bis entschieden wird, ob der Aufstieg möglich ist. Wir vertreiben uns die Zeit bei einem Kaffee und haben anschließend doppelt Glück. Das Wetter ist zum einen gut genug. Zum anderen haben die anderen vier Fluggäste im Gegensatz zu uns den vierzigminütigen Rundflug gebucht. Wir hatten uns aus Kostengründen auf den dreißigminütigen geeinigt. Jetzt dürfen wir ohne Aufpreis vierzig Minuten fliegen. Da die anderen in Franz Josef warten, dürfen wir sogar noch etwas länger fliegen, um sie abzuholen und anschließend zurück zu bringen. Solche Überraschungen erlebt man natürlich gerne. Los geht der Flug.

Nach einer kurzen Fahrt mit einem Transporter stehen wir am Flugplatz und warten auf den Helikopter. Als dieser gelandet ist, sichern wir uns die beiden Plätze neben dem Piloten und schon geht es los. Nachdem wir die anderen abgeholt haben fliegen wir über den Franz Josef Gletscher hoch in die Berge. Trotz der vielen Wolken ist die Aussicht über die Eismassen gigantisch. Die blauen Eisspitzen und die tiefen Gletscherspalten sind beeindruckend, ich hatte sowas vorher noch nie gesehen.
Begleitet durch die Ausführungen des Piloten geht es weiter zum Fox Gletscher, anschließend zum Mount Cook und zum Mount Tasman. Für einen Überflüg über den Tasman Gletscher ist das Wetter nicht gut genug. Die Landung auf einem Schneefeld des Fox Gletschers und der Sprung in den Schnee lässt uns das aber schnell vergessen. Wir stolpern durch den Schnee, schießen Fotos und freuen uns wie die Kinder über das Erlebnis. Genauso wie die anderen, die zwar bestimmt 25 Jahre älter sind, aber sich genauso amüsieren. An dieser Stelle bewegt sich der Gletscher übrigens kaum, im Gegensatz zur steilsten Stelle, wo er pro Tag ungefähr vier Meter wandert.

Letztendlich steigen wir nach einigen Minuten wieder ein und fliegen über den Franz Josef Gletscher zurück zum Landeplatz. Das Erlebnis nimmt viel zu schnell sein Ende und wir machen uns auf in Richtung der Jadestadt Hokitika. Kaum im Auto erinnert uns der Regenwald an seine Präsenz und die ersten Tropfen landen auf der Windschutzscheibe.

IMG_5954

IMG_5956

IMG_5960

IMG_5980

IMG_5985

Top of the World

IMG_6023

IMG_6025

IMG_6028

IMG_6063