Neuseeland #17: Queenstown

IMG_5739

Unser nächster Stop wird die Extremsportlermetropole Queenstown sein. Wir haben uns gegen eine Übernachtung entschieden, sondern möchten hier nur den Tag verbringen. Queenstown liegt am Lake Wakatipu an dessen Ufer entlang wir in die Stadt gelangen. Hier wurde von A.J. Hackett das Bungee Jumping erfunden und auch heute noch zieht Queenstown Massen an Abenteuertouristen an.

Wir finden einen günstigen Parkplatz und gehen zu Fuß in die recht kleine Innenstadt. Hier finden sich zahlreiche Restaurants, Bars und Buchungsbüros für die vielen Attraktionen: Shotover Jetboats, die mit rasender Geschwindigkeit über den See brausen, Bungee Jumping und Fallschirmsprünge um nur einige zu nennen.

Queenstown ist die Stadt mit den mit Abstand günstigsten Restaurantpreisen. Es gibt zum Beispiel Kaffee für unter vier Dollar.  Wahrscheinlich gibt es deshalb lange Schlangen vor den Läden.

Am Hafen schauen wir den Touristen zu, die die verschiedenen Boote für Touren besteigen und schlendern anschließend noch ein wenig an den Läden entlang. Es gibt hier auch eine kleine Kirche, die wie viele in Neuseeland innen schön gemütlich aussieht. Die Kirchenbänke sind hier gerne mit handbestickten Polstern belegt. Diese zeigen verschiedene Motive aus der neuseeländischen Flora und Fauna.

Ansonsten gibt es leider nicht wirklich viel zu sehen. Wir könnten noch mit der Seilbahn auf den Hügel fahren, haben aber keine Lust dazu und entscheiden uns deshalb weiter nach Arrowtown zu fahren, wo wir heute übernachten werden.

Ein bisschen Queenstown-Abenteuer nehmen wir dann aber doch noch mit. Dazu später mehr in einem eigenen Post.

IMG_5712

IMG_5714

Moa

IMG_5717

IMG_5728

IMG_5729