Archiv für den Autor: Florian Bugiel

Neuseeland #50: Heimreise

Heimreise

Nachdem wir vor knapp vier Wochen Singapur verlassen haben, landen wir jetzt frühmorgens wieder hier. Insgesamt fliegen wir 24 Stunden mit einem Zwischenstopp von fünf Stunden im »Singapore Changi Airport«. Wie wir diese Zeit verbringen sollen, ist uns nicht so ganz klar.

Weiterlesen

Schlösser in Rastatt

Residenzschloss Rastatt

Am vorletzten Wochenende besuchten wir die beiden Schlösser in Rastatt. Wir begannen mit dem Schloss Favorite, das Sibylla Augusta von Baden-Baden Anfang des achtzehnten Jahrhunderts bauen ließ. Das Lustschloss diente dem Spiel, der Jagd und als Ausstellungsort des chinesischen Porzellans der Markgräfin.

Weiterlesen

Neuseeland #45: Kauri

Hokianga Harbour

Wir brechen auf zur letzten Etappe vor Raglan. Entlang der Westküste fahren wir zu den kolossalen Kauri-Bäumen. Unterwegs halten wir kurz am »Hokianga Harbour Lookout«, laufen bis zum Felsvorsprung und genießen die Aussicht.
Die Felsen fallen ab bis zu einem einsamen Sandstrand. Abgeschottet durch die grünen Manuka-Bäume lassen wir unsere Blicke über die idyllische Landschaft schweifen. Hinter dem türkisfarbenen Wasser begrenzen riesige Sanddünen den Naturhafen. Wir haben wieder einen Ort gefunden, der die verschiedensten Dinge zugleich bietet.

Weiterlesen

Neuseeland #43: Russel

Russel

Wir schlagen die Augen auf. Es regnet nicht am letzten Tag in Kerikeri. Wir beeilen uns mit dem Packen und nehmen die Fähre nach Russel. Fünfzehn Minuten später stehen wir an der anderen Seite der Bucht und der Wind reißt uns fast von den Füßen. Das pittoreske Städtchen mit vielen Gebäuden aus der Kolonialzeit ist ein Muss, wenn man hier in der Gegend ist. In der Mitte steht Neuseelands älteste Kirche und wir bewundern vor allem die bestickten Sitzpolster. Wir finden ein hübsches Café, genießen die Windstelle dort und beenden unseren Rundgang bei einer heißen Tasse Kaffee. Kurz darauf stehen wir auch schon wieder am Pier, suchen Halt auf dem heftig schwankenden Steg und harren aus, bis die Fähre eintrifft, die uns zurückbringen wird.

Weiterlesen